Tag Archives: Qualyfiing

Das 123 Runden Rennen von Stardesign-Racing

Letztes Jahr war ich als Gastfahrer dabei. Heuer 2015 habe ich mein eigenes Team am Start. 4 Männer, eine Mission – 123 Runden so schnell wie möglich zu bewältigen und das auch noch wenn möglichst sturzfrei.

07.07.2015 // Start: 12:30

Team L.A. 76
Helmuth 48 Jahre / Kawasaki ZX6R / Zeit am Pann: 02:17.43
Ingo 41 Jahre / Honda CBR600rr / Zeit am Pann: 02:12.55
Bernhard 30 Jahre / Yamaha R6 / Zeit am Pann: 02:12.01
Und meine Wenigkeit 39 Jahre / Kawasaki ZX10R / Zeit am Pann: 02:09.88

Zusammen haben wir einen Altersdurchschnitt von 39,5 Jahren. Das perfekte Alter um es noch einmal krachen zu lassen. Aber auch schon clever genug um es sicher heim zu fahren. Auf meiner FB Seite (https://www.facebook.com/LA76moto) werde ich euch am 6. & 7. live berichten wie wir uns schlagen.

Infos von Stardesign-Racing // Zusammenfassender Überblick:
Das 123-Runden Rennen ist ein Langstrecken-Team Bewerb das als Clubrennen ausgetragen wird. Ein Team mit wahlweise bis zu 5 Fahrern soll in möglichst kurzer Zeit 123 Runden mit maximal einem Motorrad pro Fahrer (daher max. 5 Motorräder) zurücklegen. Es bleibt dem Team überlassen welcher Fahrer mit welchem Motorrad seines Teams wie viele Runden fährt. Gefahren wird in 5 Klassen. Zum einen in einer Sternchenklasse (nicht ganz so schnelle Fahrer) und einer Profiklasse (Raser) die wiederum in über und unter 699 ccm gewertet werden aber gemeinsam starten. Ab 2014 gibt es eine zusätzliche „Lizenz“ Klasse die allerdings als offene Klasse gewertet wird und in welcher alle jene Teams starten, welche Fahrer in ihren Reihen haben die über eine gültige Motorsport Lizenz verfügen, oder am Pannoniaring im vergangenen Jahr bereits eine Rundenzeit von unter 2:00.00 gefahren sind. Als Preise winken Pokale für die Fahrer der erst 3 jeder Wertung. (= bis zu 75 Pokale). Damit wollen wir verhindern, dass echte Profis den Semi-Profis bei diesem für Hobbysportler gedachten Event die Show stehlen. Teams die davon betroffen sind melden sich bitte bei uns um sie in die richtige Klasse einzutragen. Wenn eine solche Meldung bis zum Start des Rennes unterbleibt und das Team wissentlich in der falschen Gruppe fährt, so wird das Team disqualifiziert.

Zielgruppe:
Mittlere und schnelle Hobbyrennfahrer.
Austragungsort, und Tag:
Pannoniaring, Dienstag 07.07.2015, Rechtskurs (=Standartrichtung)

Es gibt 5 Rennklassen welche gemeinsam starten aber getrennt gewertet werden.

Klasse Sternchen -699:
Keiner der Fahrer im genannten Team darf im Qualifying schneller als 2.16.00 bzw. im Rennen schneller als 2:12.00 fahren. Schon ein einmaliges unterschreiten dieser Zeiten hat zur Folge, dass das Team aus der Sternchen Wertung in die Profi Wertung übernommen wird. Diese Klasse wird mit Motorräder, 4-Zylinder bis 699 ccm, 2-Zylinder bis 749 ccm gefahren. Keines der Motorräder darf dieses Limit überschreiten ansonsten das Team disqualifiziert wird. Eigene Zeitnehmungen direkt am Motorrad (z.B,: AIM) sind in dieser Klasse verboten. Wird auch nur ein Fahrer des Teams mit einer Zeitanzeige am Motorrad angetroffen, wird das Team in die Profiklasse versetzt und dort gewertet.

Klasse Sternchen +699:
Keiner der Fahrer im genannten Team darf im Qualifying schneller als 2.16.00 bzw. im Rennen schneller als 2:12.00 fahren. Schon ein einmaliges unterschreiten dieser Zeiten hat zur Folge, dass das Team aus der Sternchen Wertung in die Profi Wertung übernommen wird. Diese Klasse kann mit Motorrädern jeder Kubatour gefahren werden. Eigene Zeitnehmungen direkt am Motorrad (z.B,: AIM) sind in dieser Klasse verboten. Wird auch nur ein Fahrer des Teams mit einer Zeitanzeige am Motorrad angetroffen, wird das Team in die Profiklasse versetzt und dort gewertet.

Klasse Profi -699:
Diese Klasse wird mit Motorräder, 4-Zylinder bis 699 ccm, 2-Zylinder bis 749 ccm gefahren. Keines der Motorräder darf dieses Limit überschreiten ansonsten das Team disqualifiziert wird. Keiner der Fahrer darf über eine gültige Motorsport Lizenz verfügen oder im vergangenen Jahr am Pannoniaring eine Zeit von unter 2:00:00 gefahren sein.

Klasse Profi +699:
Diese Klasse kann mit Motorrädern jeder Kubartour gefahren werden. Keiner der Fahrer darf über eine gültige Motorsport Lizenz verfügen oder im vergangenen Jahr am Pannoniaring eine Zeit von unter 2:00:00 gefahren sein.

Klasse Lizenz Open:
Diese Klasse kann mit Motorrädern jeder Kubartour gefahren werden. Mindestens einer der Fahrer muss über eine gültige Motorsport Lizenz verfügen oder im vergangenen Jahr am Pannoniaring eine Zeit von unter 2:00:00 gefahren sein.

Auszüge aus der Fahrerbesprechung!
Die Startaufstellung erfolgt wie bei normalen Rennen lt. Qualifying nach Vorbild der Moto-GP (Grid Girls…) Der Start erfolgt fliegend hinter dem Safety Car das die Aufwärmrunde anführt (Details in der Fahrerbesprechung). Die Anzahl der Fahrerwechsel liegt im eigenen ermessen. Die Fahrerwechsel werden in der Boxenstraße an den dafür vorgesehenen Stellen durchgeführt Das Rennen wird bei jeder Witterung durchgeführt! Bei einsetzendem Regen wird nicht sofort abgebrochen (eventuell Safety-Car). Sobald ein Team die volle Distanz von 123 Runden gefahren ist, ist das Rennen auch für alle anderen Teams beendet. Die Wertungen ergeben sich aus dem Zieleinlauf der einzelnen Klassen. Bei eintreten besonderer Umstände kann das Rennen vom Veranstalter gekürzt oder abgebrochen werden wobei dann der letzte Vollständige Durchlauf der Fahrer gewertet wird. Vor dem Qualifyings werden Stichprobenartig technische Abnahmen der am Rennen beteiligten Motorräder durchgeführt. Für den einwandfreien technischen Zustand des Motorrades ist aber jeder Fahrer selbst uneingeschränkt verantwortlich.