Tag Archives: St.-Gotthard-Pass

RdGA Tag 7 – Orsières – Chur

Auf einen tollen Tag durch die Schweiz und auf die schönsten Pässe freu ich mich heute, der gleich mit dem Col du Grand Saint-Bernard beginnt. Bei so einem tollen Wetter, muss man gleich ein paar Fotos mehr machen. – 8 von den Top 10 Alpenpässe sind geschafft!

DSCN5754 - ohne

DSCN5758

DSCN5762

Die Fahrt geht weiter durch den ganzen Kanton Wallis. Speziell im oberen Teil des Kantons schlängeln sich nur eine einspurige Strasse duch die Täler, daher freut man sich über jede Sehenswüdrigkeit am Straßenrand.

Diese Art von Häuser ist mir schon vor 14 Jahren aufgefallen, als ich hier das erstel Mal vorbeigekommen bin, damals halt mit dem Auto. – Es handelt sich hierbei um ein Haus mit  sogenannten Mäuseplatten oder Stadelbeine, die dazu dienen den Mäusen und Ratten keine möglichkeit zu geben in den Speicher einzudringen.

DSCN5774

Die Zentralschweiz zeigte was sie zu bieten hat, hier nur die Auffahrt in Richtung Grimselpass und Furkapass.

DSCN5783

In Gletsch angekommen, freute ich mich nicht nur über den Grimselpass, der erste einer tollen Pässeparade an diesem Tag, sondern auch auf die tolle Aussicht, die mich wissen lies, was heute noch auf mich zukommt. – Zu sehen ist das  Hotel Belvédère sowie die Ausläufer des schon zurückgegangenen Rhonegletscher, auf der Auffahrt zum Furkapass.

furkapass

DSCN5797

EXPERTEN TIPP! – Bei der Auffahrt zum Furkapass, steht recht weit oben die Polizei und freut sich oben auf die Raser, denn die Strafen fürs zu schnell Fahren sind in der Schweiz sehr teuer, und nein, ich hab nichts zahlen müssen.

DSCN5801

Eigentlich gibt es hier nicht viel zu sagen, außer: „Der Furkapass

DSCN5807

Die Furkastrasse in Richtung Andermatt, hatte nicht nur eine tolle Aussicht zu bieten, sondern auch Kühe in den Kehren.

DSCN5809

DSCN5813

DSCN5812

Von Andermatt musste ich natürlich, wenn auch wieder nicht am Weg gelegen, einen Abstecker zum St. Gotthard Pass bzw. zum Passo San Gottardo machen.

DSCN5817

DSCN5818 - ohne

Nun sollte der Sustenpass folgen, daher nun Richtung Andermatt und weiter nach Wassen, wo ich mein Bike auftankte. Wer schon mal in der Schweiz getankt hat, weiß das es dort meist Automaten Tankstellen gibt, da ich noch Schweizer Franken einstecken hatte, wollte ich nicht mit Kreditkarte oder ähnlichem zahlen um mir Wechselkursspesen zu ersparen. Ich schon nun die 20.- Franken in den Automaten und tankte nur für 10.- Franken und hoffte, daß ich den Rest retour bekomme. Haha, einen Gutschein habe ich bekommen, mehr nicht.

GRATIS ABZUGEBEN! – Daher verschenke ich hiermit einen Tankgutschein, für 9,99 Schweizer Franken von Rudi Rüssel aus Wassen.

Etwas angepisst beleidigt fuhr ich also richtung Sustenpass, der jedoch auf der Auffahrt von Wassen kommend mir eher langweilig erschien, daher beschloss ich 12km vor dem Pass retour zu fahren. – Später am Abend googelte ich ob ich hier etwas verpasst hatte und stiess auf die Webseite Die besten 10 Alpenpässe der Schweiz und musste schmerzlich feststellen, ich hab heute den schönsten aller Schweizer Passe ausgelassen, ich Idiot.

Notiz für mich:
Wie schon gestern eigentlich schmerzhaft gelernt, heute gleich wieder bestätigt bekommen: Wenn Du Dir eine Route planst, dann  halt Dich verdammt nochmal auch an diesen Plan! – siehe: unsere Gebote #4

Über den Oberalppass, bin ich dann durchs obere Graubünden bis nach Chur, wo ich übernachtete.

DSCN5824

Im Hotel angekommen meldete sich Andreas, er ist nun aus dem Urlaub retour, hat aber weder Lust noch Motivation auf eine Motorradtour. „SPITZE!“ Dachte ich nur, wegen Ihm hatte ich meine Route des Grandes Alpes Tour umgeplant und dann kommt der einfach nicht daher, ich glaub ich spinn! – Andreas: Ich will nicht!!!! / ON-Tour Tag 1